Festspiele Heppenheim

          Festspiele Heppenheim 2017

 

 

           ZIEMLICH BESTE FREUNDE

 

 




















Schauspiel Von Gunnar Dreßler nach dem gleichnamigen Film von Éric Toledano
und Olivier Nakache
Regie: Jean-Claude Berutti
Ausstattung: Rudy Sabounghi und Katharina Heizinger

Mit Patrick Abozen, Hardy Krüger Jr., Andrea Lüdke, Herbert Schöberl,

Sarah Diener, u.a.

Anfang 2012 kam „Ziemlich beste Freunde“  in die Kinos und sorgte für weltweite Begeisterung. Den Stoff, der auf einer wahren Begebenheit beruht, sahen allein in Deutschland mehr als neun Millionen Besucher.

Der Sozialhilfeempfänger Driss, gerade aus dem Gefängnis entlassen, bewirbt sich gezwungenermaßen auf eine Stelle als Pflegekraft bei dem querschnittgelähmten, wohlhabenden Philippe. Philippe ist beeindruckt von Driss schonungsloser Art und engagiert ihn.

Zwei Welten prallen aufeinander. Doch Driss und Philippe können eine Menge voneinander lernen und ergänzen sich vortrefflich. Philippe gewinnt seine Lebensfreude zurück und Driss beginnt zu verstehen, was es bedeutet, Verantwortungfür jemanden zu übernehmen. Es entwickelt sich eine außergewöhnliche Freundschaft.

Der Regisseur Jean Claude Berutti war 2002 bis 2011 Intendant der Comédie de Saint Étienne, einer der bedeutendsten Bühnen Frankreichs. Berutti war außerdem von 2005 bis 2011 Präsident der European Theatre Convention.

 

Hardy Krüger Jr. wurde 1968 in Lugano in der Schweiz geboren. Er ist der Sohn des Schauspielers und Autors Hardy Krüger und der italienischen Malerin Francesca Marazzi. Kurz nach seiner Geburt ging die Familie nach Tansania, wo Hardy Krüger Jr. aufwuchs. Zurück in Deutschland besuchte er eine internationale Schule und ab 1989 nahm er Schauspielunterricht in Los Angeles. Währenddessen trat er in diversen amerikanischen Fernsehshows auf.

Nach seinem Abschluss 1991 begann er seine Schauspielerkarriere in Deutschland in der ARD Serie „Nicht von schlechten  Eltern“ und spielte die Hauptrolle  Sven Westermann in der beliebten Serie „Gegen den Wind“.

Krüger spielte auch in zahlreichen internationalen Film- und Fernsehproduktionen, wie z.B. „Du gehörst zu mir“ und „Asterix und Obelix gegen Cäsar“. 2004 spielte er neben Sebastian Koch und Ulrich Tukur den Werner von Haeften in dem viel gelobten Film „Stauffenberg“ (Deutscher Filmpreis 2004).

Seit 2006 spielt Hardy Krüger Jr. den Förster Stefan Leitner in der TV Serie „Forsthaus Falkenau“.

2003 und 2004 spielte Krüger den blinden Don in dem Stück „Schmetterlinge sind frei“ von Leonard Gershe auf Tournee, wofür er den Theaterpreis der Düsseldorfer Volksbühne für die beste Bühnenleistung und den beliebtesten Schauspieler bekam.

2007 spielte er gemeinsam mit Alexander May das Stück „Besuch bei Mr. Green“, ebenfalls auf Tournee. Hardy Krüger Jr. wird in „Ziemlich beste Freunde“ den Philippe spielen.

 

Patrick Abozen wurde 1985 in Hamburg geboren. Er besuchte die Schule für Schauspiel in Hamburg, an der er 2009 absolvierte. Seitdem spielte er in diversen Theaterproduktionen und drehte für zahlreiche Kinofilme und Fernsehserien.

2010 spielte Patrick Abozen in Berlin am Renaissance Theater in dem Stück „33 Variationen“  in der Regie von Torsten Fischer. Von 2011 bis 2013 gehörte er zum Ensemble des Jungen Schauspielhauses in Hamburg und spielte u. a. in „Über die Grenze ist es nur ein Schritt“ und „Morgen Alaska“. Im Fernsehen war Patrick Abozen bereits in zahlreichen Tatorten zusehen, wie z. B. in dem Tatort „Schattenspiele“ 2006, „Feuerteufel“  2012 und „Der Fall Reinhardt und Alle meine Jungs“ von 2013. 2010 spielte er in der Kino-Komödie „Kein Sex ist auch keine Lösung“ von Regisseur
 Torsten Wacker.

Patrick Abozen wird in „Ziemlich beste Freunde den Driss“ spielen.

 
                        

 

                        Pasta e Basta

 

 

 

Eine italienischer Komödie von Dietmar Loeffler
Produktion: Hamburger Kammerspiele
Regie: Dietmar Loeffler
Ausstattung: Florian Parbs

Mit Carolin Fortenbacher, Dietmar Loeffler, Love Newkirk,

Sascha Rotermund, Tammaso Cacciapuoti

Mit Live-Koch aus der Region

Wir befinden uns in der Küche eines italienischen Restaurants. Drei Köche, ein Kellner, eine Tellerwäscherin. Einer aus der Küchencrew ist wirklich Koch aus Leidenschaft. Sein Leben besteht darin köstliche Pasta-Gerichte zu kreieren und weiter nichts; Pasta e basta eben!

Für die anderen ist die Küche ein Platz ihrer Träume, Leidenschaften und der musikalischen Sehnsucht nach Italien. Kochlöffel ade, die Küche ist jetzt die große Bühne! Rührlöffel werden zu Schlagzeugstöcken umfunktioniert, auf dem Küchenbesen Bass gespielt und sogar ein Flügel hat seinen Platz in der Küche gefunden (heimlich!). Eingehende Bestellungen werden nur beiläufig berücksichtigt, Nudeln im Übermaß gekocht und das dreckige Geschirr durch den Müllschlucker entsorgt. Die Kehlen der musikalischen Truppe werden erst dann ziemlich stumm, als unerwartet eine Dame vom Amt in der Tür steht und droht, dem Treiben ein Ende zu setzen. Kann das Küchenquartett durch die Kraft ihrer Musik und der Spitzenkoch mit seinen köstlichen Pasta-Kreationen die Dame vom Amt betören und die drohende Schließung des Restaurants abwenden?
»Bei der Uraufführung von Dietmar Loefflers Komödie rund um Essen und Musik aus Italien klatschte und jubelte das Publikum mit geradezu südländischem Temperament.« Hamburger Abendblatt

“Perfektes Theater, das den Besucher gut gelaunt nach Hause gehen lässt.”  Oldie 95

 Wer kocht wann?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

            THE WORLD FAMOUS

       GLENN MILLER ORCHESTRA

        DIRECTED BY WIL SALDEN –

THE LICENSED ORCHESTRA FOR EUROPE

 

 
„It's Glenn Miller Time“ steht für eine grandiose Show im Sweet und Swing 
Sound der 30er und 40er Jahre.
In den großen Big Band Besetzung (4 Trompeten, 4 Posaunen,5 Saxophone,
1 Klarinette, Bass, Schlagzeug und Piano) präsentiert das Glenn Miller
Orchestra unter Leitung von Wil Salden eine beeindruckende Performance,
die die Menschen aller Altersstufen rund um den Globus begeistert.
Alle Musiker vom Glenn Miller Orchestra sind hervorragende Solisten und das
beweisen sie immer wieder bei ihren Soli.
Die Bandsängerin beschert mit wunderschönen Melodien im Glenn Miller Sweet 
Sound Gänsehaut-Garantie.
Besondere Highlights sind Auftritte der Moonlight Serenaders, die Close 
Harmony Group des Glenn Miller Orchestra.



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                          JÖRG KNÖR

           FILOU! MIT SHOW DURCHS LEBEN.

 

Im neuen Programm siegt die Frechheit über das allzu Ernste. Der Bambi-
Preisträger erzählt davon, wie er sich augenzwinkernd und leichtfüßig
durchs Leben manövriert hat. Beim Ausflug durch Knörs Leben trifft man
auf viele prominente Weggefährten aus seinem mittlerweile 40-jährigen
Entertainer-Leben: So kann man sich auch in „FILOU!“ wieder auf viele
neue Promi-Stories freuen. Zusammen mit dem Musiker
Lutz Krajenski, der schon für Roger Cicero und Ulrich Tukur gearbeitet hat,
sind humorvolle eigene Songs entstanden, sowie neue Arrangements
bekannter Lieder. Erleben Sie einen „ganz neuen“, mutigen, offenherzigen
und verspielten Jörg Knör, der Sie auf die Entdeckungsreise durch sein
Leben mitnimmt und das immer mit seiner FILOUsophie:
„Das Leben ist zu kurz, um lange Gesichter zu ziehen!“


             

 

                COMEDIAN HARMONISTS TODAY

         EIN NEUER FRÜHLING – DAS KONZERT

 

Charmant erzählen die Comedian Harmonists Today mit ihrem Programm

Ein neuer Frühling die ganze Geschichte der originalen Comedian Harmonists.

In dem szenischen Konzert wird das Publikum mit Klassikern wie Veronika

oder Kaktus auf eine musikalische Zeitreise in die Vergangenheit

mitgenommen. Das Ensemble lässt mit sechs außergewöhnlichen

Stimmen den legendären Klang ihrer großen Vorbilder auferstehen und setzt

ihn in neuen Arrangements mit Liedern unserer Zeit fort.

 

 

                       FAMILIE MALENTE

              MIT 17 HAT MAN NOCH TRÄUME

Auf geht es in die bunten 60er Jahre! Erleben Sie ein aufregendes 
Jahrzehnt, prallgefüllt mit den Erlebnissen und Abenteuern zweier Familien
der „wilden Sixties“.
Seien Sie bei einem gemütlichen Fernsehabend dabei, denn der Fernseher,
der läuft, und läuft und läuft… Bunt wie ein Schnittchenteller präsentiert sich
dabei das Programm: Kochen mit Vico Torriani, Ponyreiten mit Winnetou,
Gangsterjagd mit Edgar Wallace, ein Ausflug mit Schirm, Charme und Melone
nach London, das aktuelle Sportstudio mit Wim Thoelke, und die legendäre ZDF
Hitparade mit Schnellsprecher Dieter-Thomas Heck. Aber nicht nur im Fernsehen
weht den Deutschen der Duftder großen, weiten Welt um die Nase. Neckermann
macht's möglich, und der weiße Riese greift der Hausfrau tatkräftig unter die
Arme.
Klementine fummelt an Waschmaschinen herum und Tilly glättet jede Falte mit
Palmolive Geschirrspülmittel…

 

 

 

 

Tickets Festspiele Heppenheim 2014 Spielplan Festspiele Heppenheim 2014 Geschichte Festspiele Heppenheim 3D-Sitzplan